Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH
Bahnweg 1
63743 Aschaffenburg
service.crs@eu.joysonsafety.com

Kostenlose Hotline
00800 65432178

Unsere Kundenbetreuung ist telefonisch von Mo. – Fr. von 8.00 – 18.00 Uhr für Sie erreichbar. Wir beantworten gerne all Ihre Fragen zu unseren Produkten, unseren Serviceleistungen, Fragen rund um den Bestellprozess, sowie zur Lieferung und Ihrem Widerrufsrecht.

Willkommen
zu unserem FAQ
Bereich

Hier finden Sie die Antworten von Experten auf häufig gestellte Fragen sowie eine Vielfalt an Informationen, Tipps und Hinweisen. Wir hoffen, Sie finden all das, was Sie wissen wollen!

Für weitere Fragen, Anregungen und Informationen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

  • Worauf sollte ich bei der Verwendung des Kindersitzes achten?

    • Der Sitz sollte geprüft sein und die UNECE R129/00 (i-Size) oder UNECE R44/04-Norm erfüllen. Nach der aktuellsten Norm geprüfte Kindersitze erkennen Sie an dem am Sitz angebrachten orangen Zulassungsaufkleber.
    • Der Kindersitz bzw. die Babyschale muss dem Gewicht und der Größe des Kindes angepasst sein. TAKATA Kindersitze gibt es für alle Gewichts-, Größen- und Altersklassen.

     
    Produktdatenblatt
     

    • Ihr Kind sollte komfortabel im Kindersitz sitzen und sich darin wohlfühlen. Dies reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind versucht sich abzuschnallen oder die Eltern vom Fahren ablenkt.
    • Der Sitz kann seine Schutzwirkung nur entfalten, wenn er konsequent und bestimmungsgemäß benutzt wird. Die Sicherheit des Kindes genießt absoluten Vorrang – auch auf Kurzstrecken!
  • Wie lange braucht man einen Kindersitz?

    In Deutschland schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, dass Kinder von der Geburt an bis zu Ihrem 12. Lebensjahr oder einer Größe von 150 cm während der Fahrt im Pkw durch ein offiziell zugelassenes Kinderrückhaltesystem im Fahrzeug gesichert sein müssen. Die offizielle Zulassung erfolgt gemäß einer ECE-Norm. Neue Kindersitze werden nach den aktuellen Normen UNECE R129/00 (i-Size) und UNECE R44/04 geprüft. Weiterhin verwendet werden dürfen aber auch ältere Sitze, die die ältere Norm UNECE R44/03 erfüllen. Sitze, die die Normen UNECE R44/01 oder UNECE R44/02 erfüllen, sind nicht mehr zugelassen.

  • Was ist ISOFIX?

    TAKATA Kindersitze sind auf die Verwendung mit ISOFIX bzw. der I-SIZE BASE ausgelegt. Der TAKATA MINI kann zusammen mit der TAKATA ISOFIX BASE verwendet werden. Der TAKATA MIDI wird auf der TAKATA ISOFIX BASE verwendet, wahlweise vorwärts- oder rückwärtsgerichtet. Beim TAKATA MAXI ermöglichen Verrastarme die Befestigung an der ISOFIX-Vorrichtung im Auto. Die neue Generation der TAKATA I-SIZE Sitze ist auf die Verwendung der I-SIZE BASE ausgerichtet.

  • Was ist die ECE-Norm?

    In Deutschland schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, dass Kinder von der Geburt an bis zu Ihrem 12. Lebensjahr oder einer Größe von 150 cm während der Fahrt im Pkw durch ein offiziell zugelassenes Kinderrückhaltesystem im Fahrzeug gesichert sein müssen. Neue Kindersitze werden nach den aktuellen Normen UNECE R129/00 (i-Size) und UNECE R44/04 geprüft. Weiterhin verwendet werden dürfen aber auch ältere Sitze, die die ältere Norm UNECE R44/03 erfüllen. Sitze, die die Normen UNECE R44/01 oder UNECE R44/02 erfüllen, sind nicht mehr zugelassen.

  • Was ist die i-Size Norm?

    Die i-Size Norm (UNECE R129/00) ist seit Juli 2013 gültig und ist eine Weiterentwicklung der bisherigen UNECE R44/04. Alle Elemente der bisherigen Norm UNECE R44/04 wurden kritisch hinterfragt und Ergänzungen von einer europäischen Expertengruppe formuliert.

    Folgende Punkte sind hinzugekommen:

    • Prüfung Seitenaufprallschutz
    • Einführung neuer moderner Crash-Dummies sowie Testkriterien
    • Größeneinteilung gemäß Körpergröße Kind
    • Vereinfachungen zur Sicherstellung der korrekten Benutzung von Kindersitzen
    • Sicherstellung der universellen Kompatibilität zu Pkw
    • Rückwärtsgerichteter Transport von Kindern bis 15 Monate
  • Kann ich den Kindersitz auf dem Beifahrersitz benutzen?

    Grundsätzlich müssen dazu alle Warnhinweise am Kindersitz und im Auto sowie alle Hinweise in der Gebrauchsanweisung des Kindersitzes und im Fahrzeug-Handbuch beachtet werden. Kindersitze dürfen in der Regel auf dem Beifahrersitz montiert werden. Bei Rückhaltesystemen entgegen der Fahrtrichtung (z.B. Babyschale der Gruppe 0/0+) muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden, ansonsten kann es im Falle eines Unfalls zu schweren Verletzungen kommen! Es gibt jedoch Autohersteller, die den Beifahrersitz für die Kindersicherung nicht empfehlen. Ob und wie bei Ihrem Fahrzeug der Beifahrerairbag deaktiviert werden kann, entnehmen Sie bitte dem Handbuch des Fahrzeugs oder wenden Sie sich direkt an den Autohersteller.

  • Kann ich den Kindersitz bei Seitenairbags verwenden?

    Im Allgemeinen ja. Bitte beachten Sie aber die Warnhinweise am Kindersitz und im Auto und die Hinweise im Fahrzeughandbuch. Anders als ein Beifahrerairbag entfaltet sich ein Seitenairbag wesentlich flacher. Ist das Kind richtig im Sitz gesichert, geht keine große Gefahr vom Seitenairbag aus. Bei einigen Autos entfaltet sich der Seitenairbag jedoch aus der Tür. Dabei kann es unter Umständen gefährlich sein, wenn sich Ihr Kind an die Tür lehnt. In diesem Fall bietet ein Kindersitz mit Rückenlehne und Seitenstütze, die zwischen Kind und Türverkleidung liegt, einen besseren Schutz als eine einfache Sitzerhöhung.

  • Sind die Bezüge waschbar?

    Ja, die Bezüge können einfach abgenommen und bei 30° in der Waschmaschine gewaschen werden. Zudem können sie bei niedriger Temperatur (schonend) in den Trockner.

  • Kann ich die Babyschale auch im Flugzeug verwenden?

    Die Babyschalen TAKATA MINI und TAKATA MINI I-SIZE sowie der Gruppe 2/3 Sitz TAKATA MAXI wurden für die Verwendung im Flugzeug beim TÜV Rheinland geprüft und qualifiziert (Zulassungsnummern 0000033472, 0000050911 und 0000053832). Ein Prüfetikett im sichtbaren Bereich des Kindersitzes dient als Nachweis der Qualifikation. Gegenwärtig erlauben jedoch nicht alle Airlines die Sicherung mit Auto-Kindersitzen auf Ihren Flügen. Bitte fragen sie deshalb vor Abflug bei Ihrer Airline nach, ob und gegebenenfalls welche Sitze verwendet werden dürfen.

  • Hat Komfort etwas mit Sicherheit zu tun?

    Ein komfortabler Sitz erhöht des Wohlbefinden und die Zufriedenheit des Kindes während der Fahrt. Dadurch reduziert sich die Wahrscheinlichkeit, ein quengelndes Kind im Auto zu haben und es erhöht sich die Bereitschaft des Kindes, auch bei längeren Fahrten im Kindersitz gesichert sitzen zu bleiben. Der Fahrer wird dadurch weniger abgelenkt und kann entspannt und konzentriert fahren. Um den Komfort des Kindes in TAKATA Kindersitzen zu erhöhen, wurde bei der Gestaltung der Sitzflächen besonders auf eine gleichmäßige Druckverteilung auf das Gesäß des Kindes geachtet, so dass die Gefahr unbequemer und schmerzender Druckpunkte reduziert wird. Gleichzeitig wurden die Bezugsstoffe aufgrund Ihrer Hautverträglichkeit ausgewählt. Es sind Stoffe, die aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit und Komforteigenschaften auch in der Automobilindustrie für Sitzbezüge Verwendung finden. Die Größeneinstellungen gewährleisten nicht nur die Sicherheit, sondern auch den Komfort des Sitzes. In der Babyschale wird mit der Größeneinstellung auch die Rückenlehne verstellt, so dass kleine Babys eher die empfohlene flache Liegeposition einnehmen und mit dem Alter dann etwas aufrechter sitzen.

  • Wie sicher sind gebrauchte Kindersitze?

    Das können wir Ihnen leider nicht sagen. Wenn man nicht die gesamte Vorgeschichte des Sitzes kennt, ist eine klare Aussage nicht möglich. Wer garantiert Ihnen, dass mit dem Sitz immer pfleglich umgegangen wurde oder der Sitz nicht schon einen Unfallschaden hatte? Am äußeren Erscheinungsbild ist dies nicht immer zu erkennen. Wie alle Produkte unterliegen die Materialien in Kindersitzen einer natürlichen Alterung, wodurch sich die Schutzeigenschaften des Sitzes verändern können. Wir empfehlen Ihnen daher im Zweifel den Kauf eines neuen Kindersitzes. Der Kindersitz sollte aber auf jeden Fall konform der Normen UNECE R129/00 (i-Size) oder UNECE R44/04 geprüft worden sein.

  • Was besagt der STANDARD 100 by OEKO-TEX®?

    Der STANDARD 100 by OEKO-TEX® ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen.

    Die Schadstoffprüfungen umfassen gesetzlich verbotene und kontrollierte Substanzen sowie Chemikalien, deren gesundheitsschädliche Wirkung bekannt ist (die jedoch keiner gesetzlichen Kontrolle unterliegen) und Parameter zur Gesundheitsvorsorge. Zusammengenommen gehen diese Anforderungen weit über die bestehende nationale Gesetzgebung hinaus. Voraussetzung für die Zertifizierung von Produkten nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® ist, dass sämtliche Bestandteile eines Artikels ausnahmslos den geforderten Kriterien entsprechen.

  • Was sagen die unterschiedlichen Klassen des OEKO-TEX® STANDARD 100 aus?

    Die Schadstoffprüfungen nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® orientieren sich immer am jeweiligen Verwendungszweck der Textilien. D.h. je intensiver der Hautkontakt eines Textils (und je empfindlicher die Haut), desto höhere humanökologische Anforderungen müssen erfüllt werden. In der Produktklasse 1 gelten die strengsten Prüfkriterien. Alle TAKATA Kindersitzbezüge sind gemäß dem höchsten OEKO-TEX® STANDARD 100 der Produktklasse 1 für Babies zertifiziert.

  • Wann wird ein Produkt mit dem Qualitätslabel „Hautfreundlich“ zertifiziert?

    Das Hohenstein Label „Geprüfte Qualität: Hautfreundlich“ belegt, dass von dem Textil keine zellschädigende sowie irritierende Wirkung auf Hautzellen ausgeht. Die Testsysteme, die der Labelvergabe zugrunde liegen, sind die ideale Ergänzung zu klassischen Schadstoffprüfungen, z.B. nach OEKO-TEX® STANDARD 100. Während bei diesen gezielt nach bekanntermaßen gefährlichen oder gesundheitlich bedenklichen Substanzen gefahndet wird, folgen die Untersuchungen der Hautverträglichkeit einem wirkungsbezogenen Ansatz. D.h. es wird geprüft, ob aus dem textilen Material herauslösbare Einzelsubstanzen oder Substanzkombinationen negative Hautreaktionen verursachen. In Kombination mit dem OEKO-TEX® Zertifikat bietet dies somit ein Höchstmaß an Sicherheit besonders für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut wie Babys und Kleinkinder.

  • Wer vergibt das Qualitätslabel „Hautfreundlich“?

    Das Qualitätslabel „Hautfreundlich“ wird vom Hohenstein Institut vergeben. Die Hohenstein Institute sind ein akkreditiertes Prüflabor und Forschungsinstitut und gehören zu den bedeutendsten unabhängigen Forschungs-und Prüfungseinrichtungen im textilen Sektor. Auf der Grundlage wissenschaftlich anerkannter und individuell abgestimmter Prüfkriterien verleihen die Hohensteiner Institute das Hohensteiner Qualitätslabel. Das Hohenstein Qualitätslabel genießt aufgrund der wissenschaftlich fundierten und gleichzeitig praxisnahen Anforderungen eine hohe Glaubwürdigkeit im Handel und beim Verbraucher. Voraussetzung für die Verleihung des Hohenstein Qualitätslabels ist das Erreichen wissenschaftlicher oder darüber hinaus gehender, individuell definierter Mindestanforderungen hinsichtlich der überprüften Eigenschaften.

Jetzt Partner werden!

Werden Sie Teil unseres weltweit agierenden Händlernetzwerkes und bieten Sie Ihren Kunden die perfekte Symbiose aus durchdachtem Design, maßgeschneidertem Komfort und wegweisender Insassensicherheit.

Bei allen Fragen rund um unser Partnernetzwerk erreichen Sie uns jederzeit telefonisch oder per Mail unter:

TELEFON +49 6021 65 1641, +49 6021 651 2294

EMAIL retailer@eu.joysonsafety.com